Kontakt icon_arrow_down_small

Wasserbehandlung mit Zukunft

Heizungswasser nachfüllen

Einfach erfüllend: Unsere Heizungsbefüllstationen

Dauerhaft optimales Heizungswasser. Nachhaltig und sicher.

Nachdem die Heizungsanlage entsprechend SWKI BT 102-01 optimal befüllt wurde, ist es von Zeit zu Zeit notwendig, diese wieder nachzufüllen, z. B. wenn die Heizung entlüftet wurde. Mit den perma-trade Nachfüllstationen stellen Sie sicher, dass ausschließlich mit normgerechtem Wasser nachgefüllt wird. Zusätzlich wird durch den integrierten Systemtrenner die DIN EN 1717 erfüllt und damit wirkungsvoll verhindert, dass Heizungswasser zurück in die Trinkwasserinstallation gelangen kann. Als Experten für Heizungswasseraufbereitung bieten wir Ihnen ein optimal abgestimmtes Sortiment von Heizungsbefüllstationen an.

  • Mit Systemtrenner nach DIN EN 1717 zum Schutz der Trinkwasserinstallation
  • Über den eingebauten Druckminderer wird der Druck konstant gehalten und bei abfallendem Anlagendruck kontrolliert nachgefüllt
  • Für eine dauerhaft optimale Heizungswasserqualität nach SWKI BT 102-01
  • Optional mit Leitwertkontrolle, Kapazitätsüberwachung, Leckagenschutz und Unterbrechen des Wasserflusses

Langfristiges und sicheres Nachfüllen nach SWKI BT 102-01

Langfristiges und sicheres Nachfüllen nach SWKI BT 102-01

Sicherheit und höchster Komfort bei Erst- und Nachbefüllung

Sicherheit und höchster Komfort bei Erst- und Nachbefüllung

Die Norm DIN EN 1717 wird erfüllt, was wirkungsvoll verhindert, dass das Heizungswasser das Trinkwasser verunreinigen kann. Zusätzlich ist der nötige Schutz vor Leckagen gegeben.

PT-AB 20 S

Unsere Heizungsnachfüllstation für Einfamilienhäuser mit normalem Heizungswasser-Nachspeisebedarf

PT-AB 20

Der Klassiker: Unsere Heizungsbefüllstation PT-AB 20

PT-IB / PT-IBD

Die intelligente Heizungsbefüllstation ist als High-End-Lösung bestens geeignet für den professionellen Einsatz auch in grösseren Objekten mit Gebäudeleittechnik.

Heizungswasser nachfüllen.

Die perma-trade Heizungsbefüllstationen: Nachhaltig und sicher.

Um unser Trinkwasser vor Verunreinigungen zu schützen, ist nach der Europanorm DIN EN 1717 die früher angewandte kurzzeitige Verbindung einer trinkwasserführenden Leitung mit dem Heizungssystem über eine Schlauchverbindung ohne Systemtrennung nicht mehr zulässig. Stattdessen kommen heute Systemtrenner der Klasse BA oder idealerweise eine Heizungsbefüllstation zum Einsatz.

Ganz gleich, ob im grossen Stil oder für kleinere Objekte: Mit Heizungsbefüllstationen von perma-trade sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite und erfüllen die Vorgaben der SWKI BT 102-01 und DIN EN 1717: Über den eingebauten Druckminderer wird der eingestellte Druck konstant gehalten und bei abfallendem Anlagendruck kann kontrolliert mit entmineralisiertem Wasser nachgespeist werden. Das Wasser wird in der im Lieferumfang enthaltenen permasoft entmineralisiert und leicht alkalisiert, so dass auch die Anforderungen der SWKI BT 102-01 erfüllt werden.

Heizungsfüllarmatur

Die Füllarmatur PT-AA entmineralisiert das Heizungsfüllwasser und schützt die Heizungsanlage vor Kalkablagerungen und Korrosion. Durch den eingebauten Wasserzähler kann die Füllwassermenge jederzeit abgelesen und der richtige Zeitpunkt für den Austausch der permasoft Entmineralisierungseinheit
ermittelt werden

Automatische Heizungsbefüllstationen.

Wir empfehlen dafür den Einsatz der automatischen Heizungsbefüllstation PT-AB 20 bzw. PT-AB 20 S: Über den eingebauten Druckminderer kann der eingestellte Druck konstant gehalten und bei abfallendem Anlagendruck kontrolliert mit entmineralisiertem Wasser entsprechend der SWKI BT 102-01 nachgespeist werden. Durch den integrierten Systemtrenner wird auch die DIN EN 1717 garantiert erfüllt.

Intelligente Heizungsbefüllstationen.

Noch umfassender ausgestattet sind unsere intelligenten Heizungsbefüllstationen PT-IB und PT-IBD. Diese erkennen die Wasserhärte bzw. Leitfähigkeit, überwachen die Kapazität der permasoft Entmineralisierungseinheit sowie die Nachfüllmengen. Beim Erreichen der maximalen Kapazität bzw. einer vorher festgelegten Wassermenge (Leckagenschutz) wird der Wasserfluss unterbrochen. Eine Integration in Gebäudeleittechnik ist möglich.

Der Umwelt zuliebe: Ressourcen schonen durch Recycling.

Das Mischbettharz im permasoft-Behälter ist nach dem Gebrauch erschöpft. Aber es ist wiederverwendbar!

Deshalb haben wir dafür ein Recycling-Konzept entwickelt: Statt das Mischbettharz einfach zu entsorgen, werden die permasoft- Einheiten von Ihrem Installations-Fachbetrieb mitgenommen und an perma-trade zurückgeschickt. Bei uns wird das Mischbettharz recycelt und konsequent wiederverwendet. Bei 5 bzw. 20 Litern Mischbettharz pro Behälter kommen jährlich mehr als 100 Tonnen zusammen, die an Ressourcen eingespart werden können.

Technische Informationen

Detailinformationen

Typ PT-AB 20 S PT-AB 20 PT-IB 20 PT-IBD 20
Versorgungsspannung in V DC 24 24
Leistungsaufnahme in W Stand-by / max. 0,5 / 10 0,5 / 10
Umgebungstemperatur in °C Mai 40 Mai 40 Mai 40 Mai 40
Schutzart IP 44 IP 44
Potenzialfreier Ausgang in V / A 24. Jan 24. Jan
Messbereich in µS/cm 0 – 20 0 – 20
Anschlussgewinde in DN / Zoll 15 / R ½ 15 / R ½ 15 / R ½ 15 / R ½
max. Betriebstemperatur in °C 30 30 30 30
max. Vordruck in bar 6 10 6 6
Regelbereich Druckminderer in bar 1,5 – 4 1,5 – 4 1,5 – 4 1,5 – 4
Abmessung b1 in mm 340 340 615 615
Abmessung b2 in mm 400 400 674 674
Abmessung h2 in mm 340 626 626 626
Abmessung t in mm 80 80 80 80
Kapazität in °GSG x Liter 1000 4000 4000 4000
max. Volumenstrom in l/min. 1,5 8 8 8
Gewicht in kg 3,3 7,5 9,5 9,5

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die neuen digitalen Heizungsbefüllstationen

Heizungswasser nachfüllen - aber smart!

Die neuen digitalen Heizungsbefüllstationen

PT-DB1000

Unsere Heizungsnachfüllstation für Einfamilienhäuser mit normalem Heizungswasser-Nachspeisebedarf

Die neuen digitalen Heizungsbefüllstationen

Die neuen digitalen Heizungsbefüllstationen

Heizungswasser nachfüllen - aber smart!

Die innovative Lösung für höchsten Komfort und Sicherheit.

Nachdem die Heizungsanlage entsprechend SWKI BT102-01 optimal befüllt wurde, ist es von Zeit zu Zeit notwendig, diese wieder nachzufüllen. Mit unseren neuen digitalen Nachfüllstationen stellen Sie sicher, dass ausschließlich mit normgerechtem Wasser nachgefüllt wird. Zusätzlich wird durch den integrierten Systemtrenner die DIN EN 1717 erfüllt und damit wirkungsvoll verhindert, dass Heizungswasser zurück in die Trinkwasserinstallation gelangen kann.

Langfristiges und sicheres Nachfüllen

Die SWKI BT 102 legt verbindlich Grenzwerte für die Wasserhärte und den pH-Wert des Heizungsfüll- und Ergänzungswassers fest. Die Einhaltung dieser Kriterien ist entscheidend für eventuelle Garantieansprüche.
Erfüllt das verwendete Heizungswasser nicht die entsprechenden Richtwerte, sind die Garantie bzw. Gewährleistungsansprüche gefährdet. Damit tragen sowohl das Fachhandwerk als auch die Betreiber einer Heizungsanlage heute eine ganz neue Verantwortung.

Langfristiges und sicheres Nachfüllen

Sicherheit und höchster Komfort bei Erst- und Nachbefüllung

Nachdem die Heizungsanlage mit dem normgerechten Wasser optimal befüllt wurde, ist es von Zeit zu Zeit notwendig nachzufüllen, z. B. wenn die Heizung entlüftet wurde. Mit den permatrade Nachfüllstationen wird sichergestellt, dass ausschließlich mit normgerechtem Wasser nachgefüllt wird. Zusätzlich wird die DIN EN 1717 erfüllt und damit wirkungsvoll verhindert, dass Heizungswasser zurück in die Trinkwasserinstallation gelangen kann.

Sicherheit und höchster Komfort bei Erst- und Nachbefüllung

Höchst "einfüllsam": permasoft Entmineralisierungseinheit

Heizungswasseraufbereitung nach SWKI BT 102-01

Höchst "einfüllsam": permasoft Entmineralisierungseinheit

permasoft 18000 / ALU / NF

permasoft 18000 sorgt für optimal aufbereitetes Heizungswasser nach SWKI BT 102-01

Höchst "einfüllsam": permasoft Entmineralisierungseinheit

Höchst "einfüllsam": permasoft Entmineralisierungseinheit

Heizungswasseraufbereitung nach SWKI BT 102-01

Sichern Sie sich Effizienz, Garantie und Gewährleistung.

Um Heizungsschäden vorzubeugen, macht die Richtlinie SWKI BT 102-01 klare Vorgaben für die Qualität des Heizungsfüllwassers. Die Einhaltung der SWKI -Richtlinie ist auch Voraussetzung für eventuelle Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Hersteller einer Heizungsanlage. Mit der Entmineralisierungseinheit permasoft erfüllen Sie dank patentierter Dreifach-Wirkung alle diese Forderungen in einem Schritt und das durchfliessende Heizwasser wird optimal aufbereitet. So sichern Sie auf einfache und schnelle Weise die Energieeffizienz und langfristige Funktionsfähigkeit Ihrer Heizungsanlage – und Ihre Gewährleistungsansprüche.

Langfristige Funktionssicherheit und Verlängerung der Lebensdauer von Heizsystemen

Schnelle und kostengünstige Anwendung in nur einem Arbeitsschritt

Die SWKI BT 102-01 wird in nur einem einzigen Arbeitsschritt erfüllt.

Schnelle und kostengünstige Anwendung in nur einem Arbeitsschritt